18.11.2019 - DSH - Presse

Einstieg in die Altersversorgung für Athleten gelungen

Frankfurt, den 15.11.2019 – Durch die Beschlüsse im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist mit dem Start einer Altersversorgung für Athleten und Athletinnen ein weiterer Meilenstein gesetzt worden.

Mit den zur Verfügung gestellten 2,7 Millionen Euro pro Jahr können Kaderathleten und -athletinnen Beiträge für die Altersversorgung entrichten, um die während der Leistungssportkarriere nicht geleisteten Beiträge für die gesetzliche Rentenversicherung auszugleichen. Der Spitzensport wurde mit zusätzlichen Fördermitteln in Höhe von gut 30 Millionen Euro insgesamt weiter gestärkt.

Dazu sagte Dr. Michael Ilgner, Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Deutsche Sporthilfe:

„Nach der sehr wichtigen Stärkung der direkten Athletenförderung während der Karriere durch Bundesmittel ist der Einstieg in eine Altersvorsorge ein weiterer Meilenstein zur Verbesserung des Gesamtpakets der Athletenförderung in Deutschland. Wir sehen in diesem neuen Förderbaustein ein bedeutendes gesellschaftspolitisches Signal für und über den Sport hinaus: Unsere besten Talente und Athleten erhalten eine langfristig orientierte Förderung, die die Zeit nach dem Sport bis hin zur Altersvorsorge verstärkt in den Blick nimmt. Dabei wird Eigeninitiative gleichsam gefördert wie gefordert.

Die Deutsche Sporthilfe dankt auch im Namen der geförderten Athletinnen und Athleten der Bundesregierung und der Koalition, dass sie mit diesem Beschluss im Haushaltplan das bereits im Koalitionsvertrag avisierte Ziel der Altersvorsorge für Athletinnen und Athleten jetzt so eindrucksvoll zur Umsetzung bringt.

Wir danken darüber hinaus dem gesamten Sportausschuss des Bundestages mit Dagmar Freitag an der Spitze für die vielen konstruktiven Diskussionen in den letzten Monaten und Bundesinnenminister Horst Seehofer und seinem Team für die professionelle Zusammenarbeit zur Ausarbeitung entsprechender Konzepte.

Wir werden jetzt unverzüglich mit allen zuständigen Institutionen die erforderlichen Details ausarbeiten, um die Umsetzung im Laufe des kommenden Jahres sicherzustellen.

Diese neuen Fördermöglichkeiten wurden gerade auch durch aktive Mitarbeit der Athletinnen und Athleten und ihrer Vertreter, sowie weiteren partnerschaftlichen Diskussionen mit den Verbänden und dem DOSB ermöglicht.“




Mit Rekord: Sarah Köhler gewinnt Olympiabronze über 1500m Freistil

29.07.2021 - DSV
Nach dem Anschlag trommelte sie wild mit den Händen aufs Wasser und schrie ihre Freude heraus, und die gesamte Mannschaft des Deutsche Schwimm-Verband...

Lesen


Florian Wellbrock wird Vierter über 800m Freistil

29.07.2021 - DSV
Als er kurz vor der letzten Wende die Führung übernahm, schien Florian Wellbrock auf Goldkurs über 800m Freistil bei den Olympischen Spielen in Tokio....

Lesen


Paralympische Sommerspiele in Tokio | Olympische Winterspiele in Peking

22.07.2021 - LSB/OSP
Nur 164 Tage zwischen Tokio 2021 und Peking 2022

Lesen


Nominierung Deutsches Paralympics-Team für Tokio

19.07.2021 - BSSA - Presse
Drei plus eins für Paralympics Tokio

Lesen


Sportdeutschland wählt erstmals Fahnenträger-Duo

16.07.2021 - DOSB - Presse
Fünf Frauen und fünf Männer stehen zur Wahl, nachdem das IOC eine geschlechtergerechte Lösung für die Fahnenträger*innen angeregt hat

Lesen


MeinAutoAbo: Entdecke mit dem XC 40 die Stadt und den Rest der Welt

16.07.2021 - MeinAutoAbo
Du möchtest schnell und unkompliziert den neuen Volvo XC 40 fahren? Das Neuwagen-Abo von ASS Athletic Sport Sponsoring macht es möglich. Bereits ab mtl. 449 Euro gehört er Dir, der zeitlose und innovative Volvo XC40. Alles drin, nur noch tanken und schon geht‘s los!

Lesen


Olympische Sommerspiele: Sachsen-Anhalt mit 12 plus 4 in Tokio am Start

07.07.2021 - LSB/OSP
Noch 16 Tage bis zur Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Tokio. Wenn am 23. Juli im Olympiastadion der japanischen Millionenmetropole die Spiele der XXXII. Olympiade eröffnet werden, sind im 434 Mitglieder starken deutschen Olympiateam auch zahlreiche Sportlerinnen und Sportler aus Sachsen-Anhalt dabei. Am 7. Juli verabschiedeten das Land, der Landessportbund und der Olympiastützpunkt gemeinsam 16 Athletinnen und Athleten zu den Olympischen Spielen.

Lesen


Para Kanute Anas Al Khalifa ins IPC-Refugee Paralympic Team für Tokio berufen

01.07.2021 - IPC/DBS/BSSA/SV Halle
Große Freude herrschte heute Vormittag im Kraftraum des HRV Böllberg-Nelson (SV Halle), als die mit Spannung erwartete Entscheidung des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC) offiziell wurde. Para Kanute Anas Al Khalifa steht für das Refugee Paralympic Team (RPT) für Tokio fest. Gemeinsam mit seiner Heimtrainerin Ognyana Dusheva wird der gebürtige Syrer in Tokio dabei sein.

Lesen


In Magdeburg entsteht derzeit eine Bob-Anschubbahn

29.06.2021 - Volksstimme - Ivar Lüthe
Am Leichtathletikzentrum Magdeburg wird derzeit eine Bob-Anschubbahn gebaut. Auf ihr wollen die Bob-Sportler für Olympia 2022 trainieren.

Lesen


Internationale Deutsche Meisterschaften Schwimmen des DBS

22.06.2021 - DBS/BSSA
Medaillen und Deutsche Rekorde bei Internationen Deutschen Meisterschaften Para Schwimmen

Lesen


Weltmeisterschaften Para Radsport 2021

15.06.2021 - UCI/DBS/BSSA
Fokus nun voll auf Tokio

Lesen


Para-Kanu: Merk dir sieben Hundertstel – Anja Adler ist Europameisterin 2021

06.06.2021 - DKV/BSSA - Presse
(DKV/BSSA, 05.06.2021) Anja Adler vom SV Halle fuhr heute Nachmittag mit dem Kajak (Startklasse KL2) im polnischen Poznań ihren ersten Europameistertitel ein.

Lesen


Marie Brämer-Skowronek mit persönlicher Bestweite zu EM-Bronze

04.06.2021 - BSSA - Presse
(paralympic.org/DBS/BSSA, 03.06.2021) Am heutigen Abend stieß Marie Brämer-Skowronek (SC Magdeburg) bei den Europameisterschaften Para Leichtathletik im polnischen Bydgoszcz die Kugel mit neuer persönlicher Bestweite von 7,76 Metern in ihrer Startklasse F34 zu EM-Bronze. Sie übertraf ihre alte Bestweite aus Mai dieses Jahres um 19 Zentimeter und erfüllte damit den Wunsch ihrer Trainerin Theresa Wagner.

Lesen


Europameisterschaft Para Kanu Poznań und Gold bei den Finals 2021

04.06.2021 - BSSA - Presse
Freud und Leid in der heimischen Fankurve

Lesen


Thorsten Margis: Vom Bob auf die Uni-Bank

03.06.2021 - hierbleiben / Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt
Leistungssport und Ausbildung in Kombination funktioniert: Bobfahrer Thorsten Margis ist ein perfektes Beispiele dafür. Thorsten Margis hat bei der Energieversorgung Halle Netz GmbH Elektroniker für Betriebstechnik gelernt – und auch in Regelzeit die Ausbildung abgeschlossen.

Lesen


Florian Wellbrock: Pendeln zwischen Schwimmhalle und Büro

02.06.2021 - hierbleiben / Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt
Leistungssport und Ausbildung in Kombination funktioniert: Schwimmer Florian Wellbrock ist ein perfektes Beispiel dafür. Florian Wellbrock hat bei der MWG-Wohnungsgenossenschaft eG Magdeburg seine Ausbildung zum Immobilienkaufmann erfolgreich und in Regelzeit absolviert.

Lesen


Leistungssportler*innen beweisen im Job Disziplin und Teamgeist

01.06.2021 - hierbleiben / OSP Sachsen-Anhalt
Wer Leistungssportler*innen als Auszubildende einstellt, kann mit einem besonders starken Willen und hoher Leistungsbereitschaft rechnen. „Im besten Fall überträgt sich die Motivation aus dem Sport auf die Ausbildung. Diese Entwicklung ist oft zu beobachten“, sagt Marc Kühne. Er ist Laufbahnberater am Olympiastützpunkt Sachsen-Anhalt, verantwortlich für den Standort Halle. Zusammen mit seiner Kollegin Dr. Anne Schmidt am Standort Magdeburg sucht er Unternehmen, die Leistungssportler*innen einen Ausbildungsplatz anbieten.

Lesen


Kanu-Slalom: Enge Entscheidungen bei DKV-Sichtungen im Juniorenbereich

31.05.2021 - DKV - Presse
Die Sichtungen im Juniorenbereich des Deutschen Kanu-Verbandes am Wochenende im Kanupark Markkleeberg waren wie gewohnt spannend bis zum letzten Tag.

Lesen


Rudern: Standortbestimmung beim Weltcup II in Luzern

20.05.2021 - DRV - Presse
Drei Wochen nach dem Weltcupauftakt in Zagreb, Kroatien, steht am kommenden Wochenende der zweite Weltcup (21.05. - 23.05.2021) in diesem Jahr an. Austragungsort wird der Rotsee in der Schweiz sein. An der berühmten Strecke in Luzern fand bereits am vergangenen Wochenende die Finale-Olympia-Qualifikation statt. Nun treten sechs der insgesamt sieben qualifizierten Boote für die Olympischen Spiele gegen die internationale Konkurrenz an. Für das deutsche Team, das mit 11 Booten in die Rennen geht, eine weitere Möglichkeit, um Wettkampfpraxis zu sammeln und eine aktuelle Standortbestimmung zu erhalten.

Lesen


Deutsche Sporthochschule Köln - Weiterbildungsmaster

18.05.2021 - DSHS Köln
FÜHRUNGSKOMPETENZ UND MANAGEMENT IM SPITZENSPORT

Lesen

Gefördert von: